RM

Brandheiss

Red Ivy – „Sweet Dream“

Single Release
Red Ivy - Band

Red Ivy – „Sweet Dream“

Eine durchtanzte Nacht und der quälend lang erscheinende Weg ins wärmende Zuhause. Dazwischen eine Zeitspanne geprägt von gedanklicher Leere und Eindrücken, die wie eingebrannt noch Tage und Nächte anwesend sind.

Über die Single

Eine durchtanzte Nacht und der quälend lang erscheinende Weg ins wärmende Zuhause. Dazwischen eine Zeitspanne geprägt von gedanklicher Leere und Eindrücken, die wie eingebrannt noch Tage und Nächte anwesend sind. Die Münsteraner Band Red Ivy sehnt sich in ihrer neuen Single „Sweet Dream“ nach etwas, was seit fast einem Jahr nicht mehr da war. Ein Grund mehr, sich auf spannendere Zeiten zu freuen und Rockmusik neu zu denken.

Red Ivy – Bandvorstellung

Bereits kurz nach der Gründung im Jahr 2015 konnte die noch frische Münsteraner Band Red Ivy große Erfolge erzielen: Erst der Einzug ins Regionalfinale des landesweiten SPH-Bandwettbewerbes, dann der Gewinn des WDR2-Bandwettbewerbes in 2016. In diesem Zusammenhang spielte die Band ihren bis dahin größten Auftritt beim WDR2 Sommer Open Air mit u.a. Silbermond, Sarah Connor und der britischen Band Hurts.

In der noch recht jungen Karriere der fünf Musiker hat der Stil der Band schon einen umfassenden Wandel erlebt. Die herausragend kraftvolle Stimme der Sängerin Hannah Wetter wurde zu Beginn noch von harten Gitarrensounds und einem klassischen Rock Arrangement getrieben — daher oft verglichen mit der US-amerikanischen Band Paramore. Nun aber wird Sie von ausgefeilteren Arrangements aus Synth-Sounds und Ambient-Gitarren (Felix Möller – Gitarre, Synthies, Gesang; Jean-Michel Kellermann – Gitarre, Gesang) getragen. Dabei ging die treibende Kraft ihrer Rhythmusgruppe (Tobias Schroer – Bass, Benedikt Schulz – Drums) nie verloren. Deshalb sieht die Band vor allem im Instrumental Parallelen zu den Schotten Biffy Clyro und beschreibt ihren Stil mit den Worten: Alternative-Rock trifft auf Synth-Pop!

Review

Sweet Dream“ ist eine knackige, kurzweilige und gut produzierte Alternative-Pop-Rocknummer, die in sich stimmig und rund ist. Der Instrumentenpart harmoniert klasse mit der Rhythmusabteilung und als i-Tüpfelchen Hannahs Reverb-hinterlegter Gesang, um dem Song die gewünschte Klangbreite zu geben.

Red Ivy - „Sweet Dream“

Quelle

Currency / Währung
Vereinigte Staaten (US) Dollar
X